Seit wir vor einigen Jahren mit dem Imkern begonnen haben lassen uns die Bienen einfach nicht mehr los.
So entstand im Jahr 2013 die "Imkerei Waizenegger"
Die Imkerei Waizenegger ist eine kleine Imkerei. Wir bewirtschaften ca. 12 Bienenvölker. Unsere Bienen stehen im Münchner Osten im Bereich der Gemeinde Feldkirchen und Ottendichl.

Angefangen hatte alles mit 2 Bienenvölkern die wir in einer Trogbeute, einer Top-Bar-Hive, gehalten hatten. Um auch das benötigte Wissen zu erlangen sind wir dem "Imkerverein Münchner Osten Haar-Vaterstteten e.V." beigetreten und haben dort einen Anfängerkurs besucht. Fasziniert von den Bienen und dem Arbeiten am Bienenvolk haben wir uns die ersten Dadant-Beuten angeschaft und über die Jahre erweitert.
Zusätzlich zur Mitgliedschaft im "Imkerverein Münchner Osten Haar-Vaterstetten e.V." sind wir noch Mitglied im "Landesverband Buckfastimker Bayern e.V.". Wir züchten für uns und andere Imker Königinnen der Buckfastlinie.

Von unseren Produkte wie Honig und Blütenpollen geben wir gerne etwas an Sie weiter. Da wir eine kleine Imkerei sind gehen wir nicht auf einen Markt. Sie können gerne bei uns vorbeikommen, am besten einfach kurz anrufen ob wir auch zu Hause sind, oder sie schreiben uns eine E-Mail. Wir sind meistens Werktags zwischen 18:00 uhr und 20:00 Uhr zu Hause gut zu erreichen.

Die Imker der Familie Waizenegger


Markus


Emelie


Susanne

Was wir Ihnen bieten können

Honig

Wir nutzen das Blütenangebot das in Flugweite der Bienen ist. Im Jahr können wir so 2 bis 3 Ernten erreichen.

Frühjahrsblüte. Die erste Ernte erfolgt nach der Rapsblüte. Hier schleudern wir einen milden und von der Farbe sehr hellen Honig. Da dieser Honig sehr schnell fest wird, rühren wir ihn über mehrere Tage immer wieder. So erhalten wir einen wunderbar feincremigen Honig.

Blütenhonig. Sofern das Blütenangebot ausreichend ist gibt es eine zweite Schleuderung vor der Lindenblüte. Dieser Honig ist meist goldgelb mit einem ausgeprägten Aroma. Da dieser Honig nicht so schnell fest wird, bieten wir ihn als flüssigen Honig an.

Sommerblüte. Die letzte Ernte erfolgt nach der Lindenblüte meistens Mitte Juli. Dieser Honig ist käftig im Geschmack und hat eine ebenso kräftige Farbe. Von diesem Honig wird ein Teil cremig gerührt und der andere Teil als flüssiger Honig angeboten.

Scheibenhonig. Als Besonderheit haben wir Honig wie ihn die Biene in die Wabe eingelagert hat. Hierzu werden spezielle Rähmchen in den Honigraum gegeben die die Bienen vollständig alleine ausbauen. Die entnommen Waben werden dann in Stücke geschnitten und einzeln verpackt. Natur pur!

Blütenpollen

Die Blütenpollen sind die Eiweißlieferanten der Bienen, die für die Fütterung der Larven benötigt werden. Zusätzlich zum Nektar, den die Biene bei jedem Besuch einer Blüte sammelt, nimmt sie auch deren Blütenpollen mit und bestäubt so die nächste Blüte.

Der Blütenpollen verfängt sich im Pelz der Biene. Die Biene streift den Blütenpollen mit den Beinen über den Bauch nach hinten und befestigt ihn an den Hinterbeinen. Dort entstehen die sogenanten Pollenhöschen, die die Bienen zurück in den Stock trägt.

Am Bienenstock angekommen werden über speziellen Pollenfallen ein Teil der Pollenhöschen abgestreift. Die Pollen werden täglich von uns geerntet und schonend getrocknet und gereinigt. Die Ernte des Pollens erfolgt immer nur wenige Tage hintereinender gefolgt von einer Pause.

Königinnen

Neben der klassischen Imkerei mit der Gewinnung von Honig und Blütenpollen züchten wir auch Königinnen der Buckfastlinie. Meine Königinnen werden ab Juli nach erfolgreichem Aufbau eines eigenen Volkes in begrenzter Anzahl abgegeben (nur Abholung - kein Versand). Die Königinnen werden auf der Buckfast Belegstelle Hausberg im Chiemgau oder Hinterriß im Karwendel begattet.

Bei interesse können sie sich jetzt bereits eine Königin "vorbestellen". Die Königinnen werden nach der Reihenfolge der Bestellungen und nach Verfügbarkeit abgegeben.

Die Königinnen sind in der jeweiligen Jahresfarbe gekennzeichnet, der Flügel wird nicht geschnitten.

Die Bienen Schwärmen

Der Schwarm

"Einmal im Jahr kommt auch über diese beständigen Geschöpfe die Unruhe. Sie schwärmen. Durch die reiche Frühjahrstracht ist das Volk stark geworden. Alle Kraft, die bisher ausschließlich der Sicherheit diente, schwankt in eine andere Richtung um.
Es fiebert dem Tag entgegen, an dem das Wetter seinem Vorhaben günstig ist. Wenn dann warm die Sonne scheint, stürzen sie wie auf Signal über die Honigvorräte her, erbrechen die Zellen, als ob sie Räuber wären, saugen sich voll und drängen in wilder Hast aus dem Flugloch ins Freie. Sie quellen hervor wie der Gebirgsbach, der am Stein zerstäubt. So löst sich die hervorquellende Masse am Flugbrett in schwirrende Einzelwesen auf, die hochschnellen und in der Luft wie toll umherwirbeln, bis die Königin meist als eine der letzten sich zu ihnen gesellt. Dann erst entfernt sich die Wolke kreiselnder Bienenleiber, einzeln in Kurven jagend und insgesamt doch in gemächlichem Tempo, mit Brausen vom Stock und zieht schwerelos durch das Geäst der Bäume, als wenn diese gar nicht vorhanden wäre."

Aus dem Buch "Die Welt der Biene" von 1956.

Keine Angst

Bienen die schwärmen sind außerst friedlich. Sie haben kein Nest das es zu verteidigen gilt. Die gesamte Aufmerksamkeit richtet sich auf die Suche nach einer neuen Bleibe.

Darum keine Panik!

Sollte sich ein Bienenschwarm in unmittelbarer Nähe zum Haus niederlassen, schließen sie zunächst die Fenster und Türen, damit sich keine Biene aus Versehen in die Wohnung verirrt. Anschließend verständigen Sie am besten einen Imker in ihrer Nähe.

Wir helfen gerne

Falls sie einen Bienenschwarm entdeckt haben, verständigen sie bitte einen Imker. Die meisten Imker sind bereit einen Schwarm einzufangen.

Bitte verständigen Sie immer nur eine Stelle! Am besten zuerst einen Imker aus der Nachbarschaft, den örtlichen Imkerverein oder aber auch die Feuerwehr. Die Feuerwehr wird in der Regel nicht selbst aktiv, sondern ruft ihrerseits wieder einen Imker dazu.

Wir kümmern uns gerne um Bienenschwärme die in Feldkirchen, Aschheim, Kirchheim und Heimstetten gesichtet werden. Dazu sind wir per Telefon unter 0151/16249023 zu erreichen.

Kontakt und Impressum


Unsere Adresse

Imkerei Waizenegger
Schubertstrasse 2
85622 Feldkirchen

Wir sind für Sie da

Nach Vereinbahrung, meist Werktags
zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr
Telefon: 089/86 37 98 33
E-Mail: imkerei(at)waizi.eu